Über uns

Annett Zupke & Judith Kohler

Was uns verbindet ist die Überzeugung, dass ein anderes Miteinander möglich ist und Konflikte zum Leben gehören. Und uns darüber hinaus die Möglichkeit geben uns und andere besser kennen zu lernen, wenn wir ihnen nicht ausweichen.

Team

Annett Zupke & Judith Kohler

Annett Zupke

Geschäftsführung, Referentin für Restorative Praktiken

Judith Kohler, Restorative Justiz und Restorative Praktiken, Mediatorin

Judith Kohler

Geschäftsführung, Projektleitung

Mehr

Magister-Studium der Modernen Philologien an der Universität Leipzig und am Mount Holyoke College (USA). Nach dem Studium folgten mehrere längere Arbeitsaufenthalte in Moskau und Bangalore (Indien) sowie Fortbildungen im Bereich der Gewaltfreien Kommunikation und Restorative Circles nach Dominic Barter in den USA.

Seit 2003 als Referentin in der Erwachsenenbildung tätig, ab 2008 mit dem Schwerpunkt auf der Arbeit mit der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) und Konflikttransformation (Restorative Circles nach Barter, GFK-Mediation). Fortbildungen beim International Institute of Restorative Practices (restorative circles) und den Gatensby Brothers (Peacemaking Circles). Zwischen 2012 und 2017 Facilitator für Dialoge nach schwerer Gewalt (u.a. bei den Dokumentarfilmen Beyond Punishment (Mordfall in Norwegen) sowie in To Germany, With Love – voraussichtliches Erscheinungsjahr 2019, Trailer www.togermanywithlove.com).

Seit 2017 ist sie Mitglied im European Forum of Restorative Justice. Sie wirkt als Honorardozentin im Themenfeld Restorative Justice, Vergebung und der „Kraft des Kreises als eine Form der Restorative Praktiken zur Stärkung von Gemeinschaften“. Darüber hinaus ist sie verantwortlich für die Konzeption und Durchführung des Begleitprogramms der deutschsprachigen Ausstellung des Forgiveness Projects.

Mail: azupke@irp-berlin.de

Mehr

Studium der Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen an der Universität Bremen, dem Institut d’Etudes Politiques Lille (Frankreich) und der Universität Potsdam. Forschungs- und Arbeitsaufenthalte in den USA, Mittelamerika, Indien und der Demokratischen Republik Kongo.

Arbeitete bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH zu den Themen Mulit-Stakeholder-Dialoge, Management von Kooperationssystemen, Projekt- und Wissensmanagement. Sie war acht Jahre aktiv im Vorstand eines entwicklungspolitischen Vereins und beschäftigt sich seit 2006 mit der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Rosenberg. Freiberuflich arbeitete sie als Trainerin für soziales Lernen an einer Berliner Schule, ist systemische und gestaltorientierte Organisationsberaterin sowie Mediatorin. Ehrenamtlich engagiert sie sich beim Mediationsprojekt ZoffOff, der Berliner Schulinspektion und als Elternvertreterin.

Seit Mai 2018 ist sie Projektleiterin des Instituts für Restorative Praktiken. Darüber hinaus ist sie seit September 2018 für den Verleih der deutschsprachigen Ausstellung des Forgiveness Projects mit entsprechendem Begleitprogramm verantwortlich.

Mail: jkohler@irp-berlin.de

Kooperationspartner

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit ...